Direkt zum Seiteninhalt


Die Verhaltenstherapie Frankfurt

begleitet Paare effektiv bei Beziehungsproblemen


Wenn Sie derzeit Probleme in Ihrer Beziehung haben und mit einem unabhängigen Experten darüber sprechen möchten, kann ich Ihnen in einer Paartherapie mithilfe diverser therapeutischer Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie helfen.

Der Ansatz der kognitiven Verhaltenstherapie stellt eine wirkungsvolle Hilfe für Paare dar. Die verhaltenstherapeutischen Methoden werden genutzt, um destruktives und zerstörerisches Beziehungsverhalten und Kommunikationsweisen zu lösen.
Ein Paar sitzt auf einer Bank und denkt über eine Verhaltenstherapie in Frankfurt nach um eine Trennung zu verhindern

Was leistet die kognitive Verhaltenstherapie für Paare?


Die Kognitive Verhaltenstherapie in Frankfurt ist für Paare eine Gelegenheit, die eigenen Verhaltensmuster und die des Partners zu reflektieren. Die Therapieform liefert einen strukturierten Ansatz, um ungesunde Muster emotionaler Not in engen persönlichen Beziehungen zu erkennen, zu verstehen und zu lösen. Im Gegensatz zu anderen Formen der Beziehungstherapie bietet die kognitive Verhaltenstherapie für Paare einen aktiven Problemlösungsansatz zur Bewältigung individueller Unterschiede und zur Entwicklung einer flexiblen, emotional belastbaren und erfüllenden Partnerschaft für die Zukunft. Durch die neuen Verhaltensweisen beider Parteien wird die Kommunikation erleichtert und Konflikten entgegengewirkt.

Die Vorteile der kognitiven Verhaltenstherapie in Frankfurt für Paare


Die kognitive Verhaltenstherapie erzielt nachweislich ein verbessertes emotionales Bewusstsein. Dadurch werden Verhaltensänderungen ermöglicht, die Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeit verbessert und ein lösungsorientiertes Konfliktmanagement vermittelt. Auch eine Beziehungsresilienz und die Entwicklung gemeinsamer Werte sind Inhalte der Therapiemethode.

Neben weiteren Ansätze der Beziehungstherapie oder der Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) konzentrieren wir uns in den Gesprächen mit den Ansätzen der Verhaltenstherapie direkt auf die Einstellungen, Fähigkeiten, Verhaltensweisen und emotionalen Reaktionen, die in adaptiven, erfüllenden und belastbaren Beziehungen zu finden sind. Diese Vorteile sind nicht nur anekdotisch. Umfangreiche Untersuchungen, die in den letzten zwanzig Jahren durchgeführt wurden, haben immer wieder gezeigt, dass Verhaltenstherapie einen praktischen und zuverlässigen Ansatz für den Umgang mit Unzufriedenheiten, Konflikten, Kommunikationsproblemen und Krisenbewältigungen in Beziehungen bieten kann.

Wie Beziehungsprobleme entstehen

Individuelle Unterschiede und Meinungsverschiedenheiten sind in den meisten Beziehungen häufig. Das Potenzial für Reibungen und Konflikte ist stets vorhanden. Wenn diese Beziehungsunterschiede nicht respektvoll und selbstbewusst gehandhabt werden, bricht die Kommunikation zusammen und ein negativer emotionaler Ton schleicht sich ein. Der Fokus verschiebt sich von Partnerschaft zu Widerstand oder Rückzug.

Dies kann durch eine Reihe von Faktoren in der Beziehung aufrechterhalten werden. Zu diesen Faktoren gehören:

  • ein Verlust an positiver emotionaler Akzeptanz und Fürsorge
  • Nicht hilfreiche Beziehungsanforderungen oder -erwartungen von einem oder beiden Partnern
  • ungelöste Unterschiede in Einstellungen und Werten
  • Kommunikationsschwierigkeiten und nicht hilfreiche Kommunikationsmuster
  • Emotionaler oder körperlicher Missbrauch
  • Widerstandsmuster mit Zyklen von persue-withdraw, attack-withdraw und withdraw-withdraw
  • Distruktive individuelle Verhaltensweisen, die der Beziehung schaden
Unangemessenes Beziehungsverhalten und Untreue

Wie funktionieren Beziehungen?

Trotz des hohen Konfliktpotenzials bestehen jedoch in der Mehrheit noch gesunde Beziehungen. Dies basiert auf Flexibilität, positiver Kompromisbereitschaft, offener Kommunikation und gegenseitigem Respekt für die Unterschiede, die jede Person in die Beziehung einbringt.

Starke und dauerhafte Beziehungen sind geprägt von gemeinsamen persönlichen Werten, einem gegenseitigen Verständnis der Bedürfnisse des anderen und vor allem von der Bereitschaft, individuelle Unterschiede zu tolerieren, sich anzupassen und zu akzeptieren.
Kognitive Verhaltenspsychotherapeuten bieten die Möglichkeit des Sprechens und Verhandelns über Lösungsoptionen. Wenn Sie erfahren möchten, wie die Verhaltenstherapie für Paare auch Ihre Beziehung stärken kann, folgen Sie diesem Link und füllen Sie das Kontaktformular. Gerne können wir einen Termin für eine kostenlose telefonische Erstberatung vereinbaren.

Voraussetzungen für das Miteinander in der Paararbeit

Sind Sie als Paar auf der Suche nach einer Beziehungstherapie in einer Praxis in Frankfurt? Dann freue ich mich über Ihren Anruf. Ich erläutere Ihnen gerne die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit, um ein konstruktives Ergebnis für Ihr Anliegen in einer Beziehungsberatung zu erreichen. In den Paargesprächen ermutige ich Paare aktiv dabei, einen positiven wertschätzenden Ton anzunehmen und sich für gegenseitiges Feedback zu öffnen. Es wird das aktive Zuhören trainiert, positive Verhaltensweisen gefördert und Unterschiede toleriert. Sie entwickeln durch eine Paartherapie eine Beziehungsresilienz, indem der Fokus von Kritik, Verachtung, Verteidigung und Vermeidung auf die Bereitschaft zur Wertschätzung, Achtung und Toleranz der Beiträge und Unterschiede des anderen verlagert wird.

Während der Arbeit werden Paare nach der Sitzung gebeten, einen Zeitraum zu vereinbaren, in dem Sie Earbeitetes im Alltag einer Probe unterziehen. Jede Frage der Trennung wird bis zum Ende dieser Zeit ausgesetzt. Da die Therapiemethoden auf der Entwicklung belastbarer und erfüllender Beziehungen basieren, ist mein Ansatz darauf ausgerichtet, in einer gesunden, erfüllenden und belastbaren Beziehung zusammen zu bestehen.

Manchmal jedoch kann es für ein Paar konstruktiver sein, sich vorübergehend oder dauerhaft zu trennen.

Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn Missbrauch, Feindseligkeiten oder Inkompatibilitäten signifikant und nachhaltig sind. Unter diesen Umständen wird der Schwerpunkt der Arbeit auf die Mediation verlagert, um ein sicheres, gesundes und konstruktives Ergebnis für beide Personen zu erzielen. Dies kann auch eine Empfehlung an einen anderen Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychotherapeuten oder eine andere psychologische Beratung zur Unterstützung dieses Prozesses beinhalten.

Wenn Sie noch Fragen zu Inhalt und möglichem Beginn einer Kognitiven Verhaltenstherapie haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder senden Sie uns eine E-Mail, um ein vertrauliches persönliches Erstgespräch zu vereinbaren.


Zurück zum Seiteninhalt